Sylvia Giesegh, Ernährungsberatung und Haar-Mineral-Analyse, Gustav-Lindner-Weg 1, 81825 München, Tel 089/23 26 98 28

Linie_dünn_horiz

Afa-Algen

Eine sehr wirkungsvolle und doch einfache Hilfe zur Entgiftung bieten Algen. Insbesondere die blaugrünen AFA-Algen haben ganz besondere Vorzüge. Sie werden in einem Naturschutzgebiet im See Klamath Lake in Oregon (USA) geerntet. Die Ernte der wildgewachsenen Algen erfolgt während der Sommermonate von Flössen aus. Es handelt sich um ein wild wachsendes Produkt, dem keine synthetischen Stoffe beigefügt werden. Das naturbelassene Ausgangsprodukt wird weder durch Hitze noch durch chemische Einwirkung verändert und entspricht dem Standard von biologischem Anbau.

Afa-Algen haben die Fähigkeit, Schwermetalle an sich zu binden und können zur Ausleitung verwendet werden. Ich empfehle die Alge immer dann, wenn Belastungen bei den toxischen Spurenelementen abgebaut werden müssen. Eine befristete hochdosierte Einnahme von Afa-Algen unterstützt die Ausscheidung von Toxinen, die durch die Ernährungsumstellung oder durch Gewichtsabnahme im Organismus frei werden.

Afa-Algen

AFA-Algen eignen sich aber auch vorzüglich zur Ergänzung der täglichen Nahrung, da sie ein breites Spektrum an Nährstoffen in ausgewogener Zusammensetzung enthalten. Unter anderem auch wertvolle Fettsäuren (Alpha-Linolen-Säure), alle wichtigen B-Vitamine sowie als Besonderheit alle bekannten essentiellen Aminosäuren.

Ein lesenswertes Buch über AFA-Algen hat Barbara Simonsohn geschrieben:
„Die Heilkraft der Afa-Alge - Vitalität für Körper und Geist durch ein Ur-Heilmittel“





Bestellformular Afa-Algen (PDF, 422kb)